Warenkorb

Keine Produkte

Insoglio del cinghiale - Toscana igt Tenuta di Biserno
Italien » Toscana


Insoglio del cinghiale - Toscana igt Tenuta di Biserno
Insoglio del cinghiale - Toscana igt Tenuta di Biserno (2018)
Intensives Rubin mit purpurnen Reflexen. In der Nase intensiv und fruchtig. Aromen von Brombeeren, Cassis, dazu warme Gewürznoten, dunkle Schokolade, Kaffee und eine elegante Nasensüsse. Im Gaumen ein satter Auftakt mit etwas Fruchtextrakt. Von saftiger und präziser Struktur. Die Gerbstoffe sind präsent, aber gut integriert und geschliffen. Die Aromen der Nase zeigen sich auch im Gaumen. Viel schwarze Frucht, gepaart mit Röstaromen. Im Abgang schmeichelhaft, aromatisch und anhaltend.

Flasche: 75 cl
Alkoholgehalt: ca. 14.00% Vol.
Trinkbar bis: jetzt bis 2023
Vinifikation/Ausbau:
Die Trauben für den Insoglio del Cinghiale werden von Hand gelesen. Nach dem sanften Anquetschen erfolgt die alkoholische Gärung im Edelstahltank. Danach wird ein Teil des Jungweines für die malolaktische Gärung in Barriquen umgefüllt. Der anschliessende Ausbau erfolgt für 30% des Jungweins während vier Monaten einjährigen französischen Barriquen. Der restliche Jungwein wird im Edelstahltank ausgebaut. Zum Schluss reift er weitere drei Monate in der Flasche.
Degustationsnotizen:
Intensives Rubin mit purpurnen Reflexen. In der Nase intensiv und fruchtig. Aromen von Brombeeren, Cassis, dazu warme Gewürznoten, dunkle Schokolade, Kaffee und eine elegante Nasensüsse. Im Gaumen ein satter Auftakt mit etwas Fruchtextrakt. Von saftiger und präziser Struktur. Die Gerbstoffe sind präsent, aber gut integriert und geschliffen. Die Aromen der Nase zeigen sich auch im Gaumen. Viel schwarze Frucht, gepaart mit Röstaromen. Im Abgang schmeichelhaft, aromatisch und anhaltend.
Empfehlungen:
Perfekt zu Fleisch vom Grill, würziger Pasta und reifem Käse.
Allgemeine Informationen:
Familiensinn ist eine der hervorragendsten Eigenschaften der Italiener. Und hilft in diesem Fall gar, brüderliche Konkurrenten zu verbinden: nämlich Lodovico und Piero Antinori, zwei Alpha-Tiere der italienischen Weinwirtschaft. Treibende Kraft für das Projekt Tenuta die Biserno war Lodovico, der Jüngere. Er konnte Piero als privaten Investor gewinnen. Weiter im Tenuta di Biserno-Boot sitzen als Juniorpartner Niccolò Marzichi Lenzi, ein Neffe von Lodovico sowie Umberto Mannoni, der beträchtliche Ländereien besitzt. Nicht finanziell, aber mit Fachwissen beteiligt, hat sich der französische Önologe Michel Rolland, der als Berater engagiert wurde. Die Tenuta di Biserno liegtt in den Hügeln von Bibbona, nördlich von Bolgheri. Auf momentan 50 ha wachsen als Hauptsorte Cabernet franc, aber auch Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Merlot und Syrah; die Fläche soll nun zügig auf 70 ha erweitert werden.


Preis: 25,00